MAPUD-Forum-Header

Schwarzwaldbahn in Spur N

Schwarzwaldbahn in Spur N

Hallo!
Ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen. Ich heiße Manuel und bin Elektriker in einer Maschinenbaufirma. Als kleiner Junge habe ich mit meinen Vater und meinen Bruder eine H0 Bahn gehabt die wir auf einer nackten Spannplatte aufgebaut haben. Irgendwann sind die Sachen in Vergessenheit geraten und mein Vater hat die Sachen dann verschenkt. Vor 10 Jahren habe ich mit meiner Frau im Harz die Modellbahnanlage in Lautenthal besucht und ich war sofort wieder Feuer und Flame. Ein Spur N Startset gekauft und los ging es. im Laufe der Zeit habe ich dann etwas Material angesammelt und in der Mietwohnung eine 2 qm Anlage aufgebaut. Dann ist die Modellbahn aufgrund von Weiterbildung und Hausbau in den Hintergrund getreten. Nun bin ich dabei Auf den Dachboden ein Zimmer für eine größere Modellbahn einzurichten, das heißt das in den nächsten Wochen dort eine Heizung installiert wird und Wände gestellt werden.


1. Wünsche und Anforderungen an deine Anlage:

1.1 Welches Motiv soll deine Anlage haben? (Region/Landschaft? Haupt- oder Nebenbahn? Gibt es einen oder mehrere Bahnhöfe? ... Zwischen- oder Endbahnhof/-höfe? Gibt es Industriegleisanschlüsse? ... oder denkst du an ein reines Industrieanlagenmotiv?)

Eine Fantasieanlage im Mittelgebirge mit einer Hauptstrecke und einer Nebenbahn.
Hauptstrecke (1 Bahnhof + 1 oder 2 Schatten Bahnhöfe) sollte mehr oder weniger automatisch laufen können. Die Nebenbahn (1 Bahnhof) sollte zum Rangieren einladen.
Ein kleines BW wäre mir ganz lieb.

1.2 Welche Fahrzeuge sollen auf deiner Anlage fahren? In welchem Zeitraum/welcher Epoche soll deine Anlage angesiedelt sein?

Fahrzeuge sind bisher in Epoche 2 und 3 vorhanden

1.3 Welche von den genannten Wünschen sind ein unbedingtes Muss, welche sind verhandelbar?

Verhandelbar ist eigentlich alles bis auf die Spurgröße

1.4 Was reizt dich besonders an deinem Vorhaben? (Rangieren, realistischer Fahrbetrieb nach Fahrplan, lange Züge fahren sehen, Konstruieren und Bauen, Landschaftsgestaltung ... oder?)

Rangierbetrieb, Züge anschauen und der Bau als solches

1.5 Gibt es im Internet publizierte Gleispläne, die dir gefallen haben und die in deine gewünschte Richtung gehen? Gibt es erste Ideenskizzen, die deine Antworten anschaulicher machen können?

das ist in etwa mein Grundgedanke.
http://www.moba-trickkiste.de/images/stories/fgee/konzept5.gif

2. Konkrete Rahmenbedingungen:

2.1 Welche Fläche steht dir zur Verfügung? (Raum? Raumecke? Aufstellfläche, die nur zeitweise zur Verfügung steht? Bücherregal?)

Baue gerade ein Zimmer auf den Dachboden. Sobald die Wände gestellt sind werde ich maße nachreichen.

2.2. Zu welcher Spurweite tendierst du? (diese Frage hängt naturgemäß eng mit der Frage nach dem verfügbaren Platz zusammen)

Spur N (nicht verhandelbar ;-) )
Habe zur Zeit nur Fleischmann Gleismaterial, bin aber am überlegen diese Bahn mit Peco Code 55 aufzubauen.

3. Alles was dir sonst noch einfällt ...

... und was beim gemeinsamen Nachdenken hilfreich sein könnte: Zum Beispiel: Baust du allein oder hast du Helfer? Willst du alleine oder mit anderen Betrieb machen? Hast du (auch) Interesse an Fahrtreffen mit anderen?

Gebaut wird das meiste allein, zum Fahrbetrieb werden sich dann noch andere finden.



Sollten Fragen vorhanden sein werde ich versuchen diese schnell zu beantworten.

Gruß

Manuel

Bearbeitet von: smartfahrer - 26.Nov.10 17:57:40

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Hallo Manuel, willkommen im Forum ... und vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung und deine Information zum Stand der Planung.
Als ich die Stichworte "Harz" und "Mittelgebirge" las, brachte ich das sofort miteinander in Verbindung und dachte an meine eigene Planung Innerstetalbahn/Oberharzbahn. Vielleicht kannst du aus dieser Planung auch den einen oder anderen Impuls ziehen. Wobei ich mit rund 12 Metern An-der Wand-entlang-Anlage mich komplett auf das Nebenstrecken-Motiv beschränkt habe; der Trennungsbahnhof Langelsheim (Abzweig von der 2-gleisigen Hauptstrecke) und auch der Endbahnhof Altenau der Nebenstrecke sind bereits ins Schattenreich verdrängt.
Hat es einen Grund, weshalb du an "Fantasielandschaft" denkst und nicht auf ein ganz konkretes Vorbild schaust?
Erst wenn klar ist, welche Maße dein Raum hat, lassen sich die Planungen konkretisieren. Damit wir uns schon einmal warm denken können, wären die ungefähren Dimensionen hilfreich.

So viel erst einmal als erste, schnelle Reaktion.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

jaffa schrieb:

... Als ich die Stichworte "Harz" und "Mittelgebirge" las, brachte ich das sofort miteinander in Verbindung und dachte an meine eigene Planung Innerstetalbahn/Oberharzbahn. Vielleicht kannst du aus dieser Planung auch den einen oder anderen Impuls ziehen. Wobei ich mit rund 12 Metern An-der Wand-entlang-Anlage mich komplett auf das Nebenstrecken-Motiv beschränkt habe; der Trennungsbahnhof Langelsheim (Abzweig von der 2-gleisigen Hauptstrecke) und auch der Endbahnhof Altenau der Nebenstrecke sind bereits ins Schattenreich verdrängt. ...

Ich habe Deine Planung zur Harzbahn mit großen Interesse gelesen und bin begeistert von Deinen Plan und vielleicht kann man das ein oder andere mit aufnehmen.
Ich könnte mir auch vorstellen für die Hauptstrecke nur eine Paradestrecke zu bauen und mit 2 Schattenbahnhöfen eine Art Pendelbetrieb einzuplanen.

jaffa schrieb:

... Hat es einen Grund, weshalb du an "Fantasielandschaft" denkst und nicht auf ein ganz konkretes Vorbild schaust? ...

Nun wie soll ich das sagen, ich bin kein Nietenzähler, so dass ich nicht nur mit den Vorbild getreuen Modellen durch die Landschaft fahren sondern mit allen was mir gefällt.

jaffa schrieb:

... Erst wenn klar ist, welche Maße dein Raum hat, lassen sich die Planungen konkretisieren. Damit wir uns schon einmal warm denken können, wären die ungefähren Dimensionen hilfreich.

Der Raum wird etwa 3,5 m mal 5,5 m groß werden. Es sind aber auch Dachschrägen vorhanden. Ich will versuchen mal eine Skizze mit allen Maßen anzufertigen un dann die Tage hier mal hochladen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Hallo zusammen,

schön, dass jemand aus dem Sommerloch auftaucht! Da wir im Moment noch nicht über Details reden, möchte ich mir einen ganz allgemeinen Kommentar erlauben:

Es klingt ja so, als ob Du Dich dauerhaft niedergelassen hättest. Es besteht also die Möglichkeit eine feste Anlage zu bauen, die Du von unten nach oben planst. Ich würde trotzdem ein Vorgehen nach Modulen/Segmenten (im weitesten Sinne, ohne sich über Modulnormen den Kopf zu zerbrechen) nicht von vornherein ausschliessen. Gerade wenn die Gesamtanlage ein wenig grösser wird ist es motivierend wenn man ein kleineres Segment (z.B. Endbahnhof Nebenstrecke, BW, o.Ä.) in absehbarer Zeit zu Ende bauen kann, ohne Monatelang nur Unterbau zu machen. Und man lernt viel dabei.
Aber das war Dir vielleicht eh klar current/hmm

Naja, dann mal los mit der Planung. Bin gespannt.

Gruss,

Ben

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Hallo Ben!

Das Sommerloch hier im Forum hat mir schon etwas Angst gemacht, dachte zuerst da meldet sich so schnell keiner. current/hmm
Aber nun bin ich eines besseren belehrt worden, es gibt anscheinend viele Dir wie ich immer nur schauen ob es etwas neues gibt. current/cool

zur Anlage hatte ich mir schon gedacht wie Du es geschrieben hast in Segmenten zu arbeiten. Auf www.meine-n-welt.de wurde auch so gearbeitet.

Es ist schön zu wissen das ich hier Hilfe von Euch erhalten werde.

Gruß
Manuel

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Mal so am Rande,...
du hast doch sicher das eine oder andere Material aus Startpackung(en)?

Da Radius 1 auf einer richtigen Anlage nix verloren hat,

Bau damit doch eine kleine Übungsanlage.

so kann das Fleischmannmaterial noch "sinnvoll" verwendet werden
und man kann sich gestalterische Fähigkeiten aneignen bevor es an die grosse Anlage geht

Die Probleme mit R1 wollte ich anfangs nicht wahr haben, aber auf meinem Testkreis stoß ich immer wieder auf diese,
die V320 entgleist dauernd in eine Fahrtrichtung (hat u.a. mit der Drehgestellabstützung zu tun)
längere 2-Achsige Wagen zicken auch gern rum.


Grüße =D

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Hallo Jasperbones!

Natürlich habe ich Material aus den Startsets. current/wink
Auf meiner jetzigen Anlage ist das auch mit verbaut und ich habe die von Dir erwähnten Probleme erlebt.
Deswegen bin ich am überlegen mit den Fleischmann Material nur noch Test aufbauten zu machen und die neue Anlage mit Pecogleis zu bauen.

Gruß
Manuel

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

smartfahrer schrieb:

Ich könnte mir auch vorstellen für die Hauptstrecke nur eine Paradestrecke zu bauen und mit 2 Schattenbahnhöfen eine Art Pendelbetrieb einzuplanen.

Diese Lösung fände ich konsequent, wenn du die Hauptstrecke im Wesentlichen nutzen willst, um "Züge fahren zu sehen". Dann wäre es aber sinnvoll, die Hauptstrecke als Hundeknochen mit zwei Schattenbahnhöfen zu bauen, damit die Züge – wie im wirklichen Leben – nicht im Kreis fahren, sondern von A nach B ... und irgendwann wieder zurückkommen nach A. Bei dem deinem verfügbaren Platz lässt sich das leicht realisieren.
Die "Handarbeit" mit Zugkreuzungen/Überholung, Rangieren, Gleisanschlüssen usw. könnte dann an der Nebenstrecke stattfinden.

smartfahrer schrieb:

Nun wie soll ich das sagen, ich bin kein Nietenzähler, so dass ich nicht nur mit den Vorbild getreuen Modellen durch die Landschaft fahren sondern mit allen was mir gefällt.

Aufs Vorbild kann man auch gucken, ohne Nieten zählen zu müssen. current/smile Kompromisse muss man in jedem Fall schließen ... weil es sich eben um eine Modell mit bestimmten Rahmenvorgaben handelt. 5,5 x 3,5 Meter ist riesig viel Platz ... aber in Wirklichkeit eben auch nur 880 x 560 Meter. Und für eine Transportinfrastruktur auf so einer Fläche würde man bestenfalls eine Feldbahn bauen und keine Regelspur. Deshalb vertrete ich die Position: intensiv aufs Vorbild gucken und dann bewusst Abstriche machen, damit ein interessantes Arrangement zustande kommt.

smartfahrer schrieb:

Der Raum wird etwa 3,5 m mal 5,5 m groß werden. Es sind aber auch Dachschrägen vorhanden. Ich will versuchen mal eine Skizze mit allen Maßen anzufertigen un dann die Tage hier mal hochladen.

Jetzt bin ich gespannt auf die Skizze. Dann würde ich an deiner Stelle noch nicht gleich anfangen, einen Gleisplan zu zeichnen. Sondern zunächst eine grobe Flächenaufteilung/Raumnutzungsskizze machen, welche Anlagenteile sich wo befinden sollen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

Ich hab mich nun mal hingesetzt und eine Skizze vom dem Raum gemacht.
Die grünen Flächen sollen Regale und einen Tisch darstellen, diese kann man aber auch wo anders hinstellen.
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/fxy3-1.jpg 


Oberhalb des Heizkörpers ist ein Dachflächenfenster mit etwa 1 Meter breite.
In dem Abstellraum könnte ich einen Schattenbahnhof anlegen der mit einen Wanddurchbruch mit de Anlage verbunden wird.

jaffa schrieb:

Deshalb vertrete ich die Position: intensiv aufs Vorbild gucken und dann bewusst Abstriche machen, damit ein interessantes Arrangement zustande kommt.

Ich bin da mal ganz ehrlich, ich kenne kaum Vorbilder oder weiß nicht wo nach ich da schauen müsste. Deswegen bin ich ja hier und hoffe das ich tolle Anregungen von Euch bekomme. current/big_smile

Gruß
Manuel

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Schwarzwaldbahn in Spur N

smartfahrer schrieb:

Die grünen Flächen sollen Regale und einen Tisch darstellen, diese kann man aber auch wo anders hinstellen.

Wie hoch sind die Regale? Kann man sie ggfs. als Unterbau verwenden in Bereichen, wo sich keine Schattenbahnhof unter Anlage befindet?

Oberhalb des Heizkörpers ist ein Dachflächenfenster mit etwa 1 Meter breite.

Das Fenster muss ja wohl zugänglich bleiben?! In diesem Bereich darf die Anlage also nur eine geringe Tiefe haben, damit man an den Fenstergriff kommt.

... ich kenne kaum Vorbilder oder weiß nicht wo nach ich da schauen müsste. Deswegen bin ich ja hier und hoffe das ich tolle Anregungen von Euch bekomme.

Klar, da gibt es bestimmt noch einige Tipps.

Weitere Fragen zum Plan:
Die Tür zum Abstellraum ... wird die genutzt? Ist es der einzige Zugang zum Abstellraum? Welche Variante präferierst du an dieser Stelle: ... frei lassen? ... abnehmbare Brücke? ... fest überbauen?
Ebens bei der Tür zum Flur: Soll die Anlage links und rechts davon enden? ... oder kaum eine Überbauung mit einer (abnehmbaren) Brücke in Frage?

Anlagenhöhe: Die meisten bauen so etwas für einen Betrieb in Stehhöhe ... also zwischen 1,10 und 1,30 Meter. Das würde bei deinen Drempeln rechts und unten eine erhebliche Verkleinerung der Nutzfläche bedeuten. Alternative wäre eine normale Gleishöhe von 80 cm und Stühle an den Betriebsstellen; wenn man beim Thema Mittelgebirge in die Höhe geht, könnte man dafür die Wände ohne Drempel vorsehen. Was ist deine Meinung dazu?

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren