MAPUD-Forum-Header

H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo,
es war lange ruhig und ich habe mir in der Zwischenzeit einige Gedanken gemacht. Außerdem habe ich die alte Kiste mit der Märklin M-Gleis Anlage aus meiner Kindheit aufgespürt und ausgepackt. Die Weichen funktionieren noch, die Loks laufen wieder, es packt mich große Lust mit den alten Blechschienen einfach schonmal loszulegen. Ich habe auch gleich mal eine provisorische M-Gleis Version des ursprünglichen Gleisplanes geplant. Alles liegt auf einer Ebene, eine Trennkulisse verbirgt den Blick auf den "Schattenbahnhof, der praktischerweise völlig offen ist. Man sieht, daß praktisch keine längeren Fahrstrecken mehr vorhanden sind. Eine Doppelkreuzungsweiche hatte ich noch über, sie erhöht nun den Rangierspass noch weiter. Die Häuser in der 3D Ansicht sind nur Platzhalter, vor der Trennkulisse würde ich eher Halbreliefs aufstellen.
Die Grundplatte würde ich in der Mitte teilen, nur die Gleise sollen fixiert sein. So kann man diese Anlage leicht aufbauen und wieder abbauen und verstauen.

Mir ist klar, daß die meisten meiner Vorgaben hier zunächst nicht eingehalten werden, aber ich habe vor, diesen Plan möglichst schnell in die Tat umzusetzten. Das Ergebnis wird sicherlich nicht die vorbildgerechte und realistisceh Anlage sein, die ich langfristig haben möchte, aber ich sehe einige gravierende Vorteile:

1. ich kann sofort anfangen
2. die Anlage kann in kürzester Zeit fertiggestellt werden
3. es gäbe eine Strecke zum Ausprobieren der Fahrzeuge
3. Diskussionen über den Platzbedarf kommen zu einem befriedigenden Ergebnis
3. das Bahnhofskonzept kann schon geprüft und ausgiebig bespielt werden
4. Ich kann herausbekommen, ob mein Sohn längerfristig Interesse an einer "echten" Anlage hat
5. Ich kann die Verkabelung üben - ein von mir sträflich vernachlässigter Bereich
6. kein Geld für neues Schienenmaterial nötig

Ich sehe diese provisorische Anlage ein wenig als Generalprobe, bevor dann der große Schritt getan wird, der dann wesentlich mehr Zeit und Geld in Anspruch nehmen wird.

http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/185/mini_Gleisplan01.jpg
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/185/800Übersicht01.jpg
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/185/Übersicht013d.jpg

Gruß und Glückauf aus Bochum,
Lutz

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo Lutz,

die Vorteile, die du aufzählst, überzeugen mich vollständig: es geht also um eine komplexere Testanlage, an der man Verfahren ausprobieren kann, ohne beim Bauen in die (aufwendiger zu bauende) 3. Dimension zu gehen. Die Anlage bietet aber bereits einen gewissen Spielwert.
Unter diesem Aspekt, angesichts des verfügbaren Materials und bei den kompakten Maßen ist es für mich auch okay, dass mit steilen »Spielzeugweichen« gebaut wird.
Mit der Kulissentrennung und der Möglichkeit Züge verdeckt abzustellen, bietet die Anlage immerhin schon ein bisschen mehr, als Züge im Oval kreisen zu lassen.
Für mein Empfinden: nicht lange fackeln, sondern anfangen!

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo,

ich habe endlich die Zeit gefunden mit dem Projekt zu starten. Als ersten Schritt habe ich den Gleisplan auf Styrodurplatten aufgebaut und grob verkabelt, das ganze noch ohne Signale.

Danach habe ich das Konzept schonmal ausgiebig getestet.
Ein paar Gebäude deuten an, wie es später mal sein könnte. Das Bahnhofskonzept gefällt mir schon sehr gut. Allerdings muß ich mich etwas am Riemen reissen, was die Zuglängen angeht. Kurze Güterzüge müssen reichen, sonst passt es nicht mit dem Überholen im Bahnhof und im Abstellbereich hinter der Trennkulise. Auch passt mein Lieblingszug aus sechs dreiachsigen Umbauwagen nur mit einer recht kurzen Lok an das geplante Bahnsteiggleis.
Die geringe Zahl an Abstellgleisen im hinteren Bereich wird wohl ein Schwachpunkt dieses einfachen Konzeptes bleiben. Das ständige auf und abbauen von ganzen Zügen wurde mir recht schnell lästiger als mir lieb ist. Das spricht natürlich dafür, das ursprüngliche Konzept mit zwei Ebenen irgendwann umzusetzen.

Als nächstes habe ich jetzt vor, die Styrodurplatten auf einem Holzrahmen zu befestigen, die gesamte Platte ist in drei Teile zerteilt und passt so in mein Auto. Das Zusammenfügen soll durch Verschrauben der Holzrahmen geschehen. Unter die Gleise soll dann noch 4mm Sperrholz, dann können die Gleise mit Schrauben befestigt werden. Danach folgt der Landschaftsbau. Eigentlich nicht viel Arbeit, mal sehen ob ich das in den nächsten Jahren hinkriege...

Mein Sohn ist übrigens mit seinen neun Monaten schon recht begeistert. Vielleicht wirds doch mal was mit einer größeren Digitalanlage im Kinderzimmer?

http://www.magix-photos.com/permamedia?exportclassid=9DD01B901AC011E18B34F26657B7B424

Gruß und Glückauf aus Bochum,
Lutz

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo Lutz,

nach wie vor finde ich dein Vorgehen gut und beispielhaft:
• eine überschaubare Planung, mit relativ geringem Aufwand realisierbar
• damit Erfahrungen sammeln
und:
• die richtigen Konsequenzen für Folgeprojekte daraus ziehen.


An einer Stelle vielleicht eine Anregung: Wenn du mehr Züge hast, als die geringe Zahl an Abstellgleisen im hinteren Bereich verkraften kann, und wenn dich das ständige Aufgleisen anderer Garnituren nervt ...
dann wäre vielleicht ein an den Rand geführtes Gleis eine gute Idee. Denn da könnte man einen Fiddle Yard anflanschen ... oder auch selbstgebaute Vitrinenröhren a la Trainsafe ...

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo nochmal,
vielen Dank für Deinen Kommentar, Jaffa. Einen Fiddle-Yard anzuhängen ist eine sehr gute Idee. Zunächst bräuchte ich ja nur eine zusätzliche Weiche und ein paar Geraden um das ganze vorzubereiten. Ob es dann später tatsächlich Platz dafür gibt wird sich dann schon zeigen.

Nicht vorenthalten möchte ich den weiterentwickleten Gleisplan. Dieser berücksichtigt nun die schlankeren (allerdings nicht wirklich schlanken) M-Weichen und ist insgesamt hinsichtlich maximal möglicher Zuglängen optimiert.

Eine kleine Herausforderung im Landschaftsbau habe ich inzwischen auch geplant, die Bahnhofseinfahrt von rechts soll durch eine Strassenunterführung erfolgen, die Strasse steigt dazu vom Bahnübergnag links kontinuierlich an. Auf einem Plateau soll eine Tankstelle mit kleiner KFZ-Werkstatt liegen. Die Bahnhofsausfahret soll in einem kleinen Wäldchen liegen und so die Einfahrt hinter die Trennkulisse tarnen.

Kleine Frage am Rande:
Dieser Beitrag gehört möglicherweise schon in das Unterforum "klassische Anlagenkonzepte", vielleicht sollte ich ab jetzt dorthin umziehen? Oder ist für die ab jetzt folgende loseBerichterstattung das Unterforum "Anlagenbau" richtig?
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/185/mini_800Draufsicht.jpg
http://www.moba-trickkiste.de/components/com_agora/img/members/185/mini_800-3D-gleimo.jpg

Gruß und Glückauf aus Bochum,
Lutz

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: H0 Entwurf, 195cm x 120cm

Hallo Lutz,

damit deine Planung von den ersten Überlegungen an für Neueinsteiger nachvollziehbar ist, sollte sie -- mit allen nachfolgenden Überlegungen und Änderungen, die sich auf Planungsebene noch entwickeln, in diesem Bereich bleiben.

Wenn es um Bauaktivitäten geht, die du zeigen möchtest oder wo es um Rat und Unterstützung geht, dann wäre es gut, einen neuen Thread bei »Anlagenbau« aufzumachen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Board Info

Board Statistiken
 
Themen:
172
Umfragen:
0
Beiträge:
1701
Benutzer-Info
 
Benutzer:
296
Neuester Benutzer:
jaffa

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren