kopfleiste-n_standard.jpg

Modellbauer-/bahner

manni4.jpg

Diese Seite ist nicht aktuell und wird in Kürze überarbeitet

 

Inzwischen haben sich meine Kriterien verschoben: Herausragende Anlagen, von denen man lernen kann, sind nicht nur diejenigen, die modellbauerische Spitzenleistungen zeigen und bei denen man viel handwerkliches Know-how abgucken kann

... sondern solche Anlagen, bei denen neben dem Modellbau auch der Gleisplan und das Betriebskonzept stimmen. Einige Anlagen in diesem Sinne sind bei Modellbahn und Betrieb verlinkt, weitere werden in Kürze hier folgen.

 

Bei den verlinkten Seiten von Modellbahnern/-bauern wird Modellbau-Know-how auf anspruchsvollem Niveau vermittelt und konkrete Hilfe für die Lösung von Detailproblemen gegeben. --- Bitte fehlerhafte Links melden.

 

Perfektion im Detail findet bei der Anlage von Manfred Rüger (Bild rechts oben): Auf 4x3 m ist einer L-förmige N-Anlage vom Feinsten entstanden! Angefangen beim überzeugenden Anlagenkonzept und Gleisplan bis hin zu liebevollen Ausstattungsdetails und zur fotografischen Dokumentation. Sehr gut ist, dass es viele technische Informationen zu verwendeten Bauteilen und Verfahren gibt. Das macht die Erkundungstouren in Mannis N-Welt nicht nur zu einem ästhetischen Genuss und einer Inspirationsquelle, sondern vermittelt auch viel Know-how.


elvis11452.jpgDie Website ModellweltMueller.de von Elvis Müller (Foto rechts) hebt sich durch ihre Professionalität in Form und Inhalt von vielen "gut gemeinten" Modellbahnerseiten deutlich ab. Neben dem Schritt für Schritt sehr sorgfältig dokumentierten Aufbau einer Kompaktanlage gibt es viele gute Tipps -- sowohl allgemeine Basteltipps wie auch spezielle Themen -- z.B. der Einsatz von Servos auf der Anlage.

Für diejenigen, die nach Anregungen für individuelles Rollendes Material suchen, um es umzubauen, umzurüsten und auszustatten, gibt es einige Top-Empfehlungen:
> die Website von Christian Martens zeigt individuell überarbeitete Straßen- und Schienenfahrzeuge, zum Teil mit sehr detailierten Beschreibungen der Arbeitsweise.
> eine Fundgrube ist auch die Seite von Michael Peters, insbesondere der Bereich "Selbstgebaute Fahrzeuge", wo er seine Erfahrungen mit Bausätzen und Umbauten verschiedener Hersteller dokumentiert und auch Schritt für Schritt eine Anweisung fürs Lackieren von Modellen gibt.

auto_glaserei.jpgZum Thema Straßenfahrzeuge gibt es ebenfalls ausgewiesene Experten. Die wohl umfangreichste Sammlung sowohl eigener Arbeiten wie auch von anderen N-Bastlern dokumentiert Markus Schiawo (links: Fahrzeugumbau von M.) auf seiner Website im Bereich Private Um- und Eigenbauten. Im Wesentlichen geht es da um Straßenfahrzeuge, aber auch Schiffs- und Flugmodelle in N haben eigene Unterseiten.

 

Für Hardcore-Modellbauer, denen es nicht klein und fein genug sein kann, gibt es auch noch einige Empfehlungen:
> die Seiten der finescale.org zeigt inkl. Selbstbau von Gleisen und Weichen auf, was man in 1:160 leisten kann

Tipps, Tricks und Informationen für anspruchsvolle Modellbahner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Ihre Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren